Weitere Holzarbeiten der Wikingerzeit

Alle von uns in Handarbeit gefertigten Produkte sind unsere Interpretationen nach Fund aus der Wikingerzeit, die sich möglichst in Aussehen, Material und Größe an den Originalen orientieren. 

 

Da alle Stücke in Handarbeit gefertigt werden und der natürliche Rohstoff Holz jedesmal anders ist sind Abweichungen zu den Abbildungen möglich und auch gewollt. Alle Arbeiten aus Holz werden ausschließlich mit Leinöl endbehandelt und poliert. 

 

Viel Spass auf den weiteren Seiten mit unseren Arbeiten.

 

Bei Interesse an unseren Produkten schickt uns eine Mail oder ruft an.

 

Kinderstuhl nach Fund in Lund, Schweden / Viking child chair

Diese Arbeit orientiert sich an einem Fund aus der Wikingerzeit in der Siedlung von Lund (Schweden), der als Kinderstühlchen oder Kinderlade interpretiert wird. Die Länge ist ca. 46,5cm, Breite xxcm, Höhe xxcm. 

 

Als Quelle meines Nachbaus dient mir hierbei das Buch von Barbara Grodde "Hölzernes Mobiliar im vor- und frühgeschichtlichen Mittel- und Nordeuropa".

 

Kinderlade nach Fund in Lund, Schweden
Kinderlade nach Fund in Lund, Schweden
Kinderlade nach Fund in Lund, Schweden
Kinderlade nach Fund in Lund, Schweden


Sitzschemel nach Fund in Haithabu

 

Diese Arbeit orientiert sich an einem Fund aus der Wikingerzeit in Haithabu (Dänemark, heute Schleswig-Holstein), der als Schemel interpretiert wird. Die Länge ist ca. xxcm, Breite xxcm, Höhe xxcm. 

 

Als Quelle meines Nachbaus dient mir hierbei das Buch von Florian Westphal "Die Holzfunde von Haithabu".

 



Rahmenbett nach Fund auf dem Gokstad-Schiff

 

Diese Arbeit orientiert sich an dem Fund vom Gokstad-Schiff in Norwegen, das als Rahemnbett interpretiert wird. Die Länge ist ca. 143cm, Breite 110cm, Gesamthöhe 75cm. Zur Nutzung auf unsere heutigen Bedürfnisse habe ich die Maße einem "normalen" Einzelbett (200x90cm) angeglichen. 

 

Als Quelle meines Nachbaus dient mir hierbei das Buch von Barbara Grodde "Hölzernes Mobiliar im vor- und frühgeschichtlichen Mittel- und Nordeuropa". 

 

 

 


Rohhautlaterne

 

Diese Arbeit orientiert sich an den gebräuchlichen Laternen in der Szene, die an einen Fund in Visby angelehnt sein sollen. Allerdings gibt es meines Wissens nach, diesbezüglich leider keine Unterlagen, die diesen Fund untermauern. 

Kastenstuhl nach Fund auf dem Oseberg Schiff

 

Diese Arbeit orientiert sich an dem Fund vom Oseberg-Schiff in Norwegen, der als Kastenstuhl interpretiert wird. Die Sitzfläche ist in meiner Arbeit mit Seil bespannt, der Kasten unten als Stauraum mit einem Deckel versehen. Die Länge ist ca. 55cm, Breite 50cm, Gesamthöhe 67cm. 

 

Im Original war der Stuhl bunt bemalt, Bemalungsreste dieser Ornamentik waren bei der Ausgrabung, laut den Skizzen im Grabungstageburg von Shetelig, noch zu erkennen.

 

Als Quelle meines Nachbaus dient mir hierbei das Buch von Barbara Grodde "Hölzernes Mobiliar im vor- und frühgeschichtlichen Mittel- und Nordeuropa". 

Kastenstuhl, nach Fund Oseberg
Kastenstuhl, nach Fund Oseberg
Kastenstuhl, nach Fund Oseberg
Kastenstuhl, nach Fund Oseberg